Wo einst die Kohle für die Frankfurter herkam

Streckenverlauf: Vom Start am Hauptstrand führt die Route nach Lossow und über den Radweg nach Finkenheerd. dessen ehemaliges Heizkraftwerk einst aus der Braunkohle der Gruben „Katja“ und „Helene“gespeist wurde. Entlang am Lindower Kanal, der ehemaligen Kohlekahn-­Route, erreichen wir Groß Lindow mit seiner neugotischen Kirche, in deren Inneres wir einen Blick werfen. Auf dem reizvollen Radweg am malerischen Lindower Kanal fahren wir über Schlaubehammer zurück zum Hauptstrand des Helenesee.

Start: 10.00 Uhr Helenesee Hauptstrand
Dauer: reine Fahrzeit etwa 2 ½ Std.
Gesamtlänge: etwa 22 km
Abschluss und Mittagsrast: „Seeblick-Terrasse“ Helenesee

Route: Start 10.00 Uhr: Helene­See, Hauptstrand − Helene­See – Lossow − Lossow – Brieskow­Finkenheerd, − Brieskow­Finkenheerd – Groß Lindow − Groß Lindow – Lindower Kanal – Schlaubehammer, − Schlaubehammer – Helene­See Besonderheiten der Strecke/Anmerkungen: − durchweg Radwege, − keine nennenswerten Steigungen, − für alle Altersgruppen geeignet − Selbstversorgung (Wasser und Obst mitbringen für unterwegs), − Helenesee

volleyballhead 826x315


M / W

a1c22f031c

DMNE Verbotschild P002 1011 Mverbotsschild shisha rauchen verbotenverbotsschild hier kein hundeklo

Öffnungszeiten der Rezeption über Herbst/Winter

Über Winter ist unsere Rezeption an zwei Tagen pro Woche besetzt.


Donnerstag und Freitag von 10 - 12 und 13 - 15 Uhr

  • Telefon: (0335) 55 666-0
  • info@helenesee-ag.de
Zum Seitenanfang

Background

wolke